Matilda

Matilda darf bald in die Schweiz reisen. Über eine Ausreisepatenschaft würde sie sich riesig freuen.

MATILDA-1

Matilda ist unsere lustige Hündin mit den Fledermausohren. Sie ist eine sehr freundliche, liebenswerte Junghündin, die gerne Spass hat. Das war aber nicht immer so; Sie wurde mit anderen Hunden und Katzen aus fürchterlichen Verhältnissen eines Tiersammlers gerettet, wo Fressen und Pflege geradezu Luxus bedeutete. Heute geht es ihr wieder gut. Munter spielt und springt sie mit ihren Kumpels um die Wette. Matilda würde zu gerne nach ihrem bescheidenen Start ins Leben noch viel mehr von der Welt kennen lernen – ausserhalb des Zwingers. Ihre Schwester Maticha wurde schon erfolgreich in Agadir zu einer Freundin von Michèle vermittelt.

Nun hofft auch sie auf ein schönes Zuhause. Wer gibt der lieben Hündin eine Chance?

Matilda Aussichtspunkt

Wie schön! Die liebenswerte Matilda hat schnell ein Zuhause gefunden. Und noch besser, unsere Miss Friendship (sie wurde im Tierheim von allen anderen Hunden geliebt) wird auch im neuen Daheim nicht Einzelhund sein. Sie heisst nun Amy und hat einen Freund namens Jerry, der einst aus Bulgarien kam. Man geniesst den Aussichtspunkt, wo man alles beobachten kann, was sich dem Haus nähert…..Liebe Matilda, wir wünschen dir, deinem Freund und deinen Menschen ein wunderschönes Leben miteinander. Geniess es – du hast es dir so verdient!

Und Amy’s neues Frauchen schreibt uns die folgenden Zeilen, die sich zu lesen lohnen:

Liebe Magda,

es ist mir ein grossses Bedürfnis Dir , Euch allen Helferinnen zu schreiben,

Ich habe ja vor 4 . Wochen Amy bei Euch adoptiert und sie lebt ja mit Cherry
und den 2 Chihuahua zusammen.( Cherry ist ein Srassenhund aus Bulgarien, ein
Traumhund) Amy ist unsere absoluter Lottosechser , mit Zusatzzahl!
Sie ist klug ( hatte vorher keine Regeln gekannt, nur für solche Menschen
die sagen ein Tierheimhund ist schwierig) liebenswürdig und hört sehr gut
mit ihren Satelittenohren,( weil sie so gross sind.)

Sie will den ganzen Tag gefallen, ist anhänglich  sehr verschmust und kann
schon sehr gut in der Hundeschule mithalten.
Bleibt auch alleine Zuhause und kann mega gut ohne Leine laufen und ist
abrufbar, das alles nach 4. Wochen.
Es braucht Geduld und viel , viel Liebe dann geben diese Hunde einem alles
1000 mal zurück, kurz eine meiner schönsten Aufgaben ist es mit diesen
Hunden zu leben und von ihnen jeden Tag uneingeschränkte Liebe zu bekommen,
tönt kitschig  aber es ist so!
Fazit, falls jemand einen Hund möchtet, schaut im Tierheim vorbei, es gibt
wirklich ganz tolle, was hilft ist die Einschätzung, der
Tierheimhelferinnen, wie der Hund sich etwas verhält.
Der Rest ist für uns Hundehalter bestimmt, in der heutigen schnelllebigen
Zeit gibt es ein Rezept: Geduld , Freude und eben LIEBE!

 

Werbeanzeigen