Garou

Garou, männlich

Update:
Garou ist noch immer furchtbar schüchtern. Aber er scheint sich bei Michele im Zwinger sicher zu fühlen.
————————
Garou sucht Menschen, die ihn verstehen – und die vielleicht etwas mit ihm fühlen! Wir wissen nicht ob Garou eines Tages vermittelt werden kann aufgrund seiner grossen Schüchternheit. Er wurde bis anhin für „etwas verrückt“ erklärt – aber mit der Zeit stellte sich heraus, dass er einfach nur extrem Angst hat. Was er erlebt hat, weiss nur er – das kann und will er wohl auch nicht erzählen. Schön kann es nicht gewesen sein!
Zwar macht er Fortschritte, denn seit kurzem traut er sich, im Schutze des Rudels auf Michèle zuzulaufen zur Begrüssung. Er ist nicht aggresiv und auch mit Katzen ist er sehr lieb. Es wird wohl einfach noch Geduld nötig sein, bis er wieder Vertrauen gewinnt. Mit einer Patenschaft können Sie ihm etwas „Zeit“ zum Üben schenken. Es heisst doch: Zeit heilt alle Wunden! Hoffen wir das Beste für Garou… Vielleicht wird er eines Tages merken, dass es Menschen gibt, vor denen er nichts zu befürchten hat.
Werbeanzeigen