Uns findet man neu auch auf Facebook

Unter dem URL https://www.facebook.com/tierhilfemarokko findet man uns nun auch auf Facebook.

Wir freuen uns über jedes Gefällt mir, welches uns in der Welt bekannter macht und uns so weitere Unterstüzung bringt.

fb_marokko

Auf, auf ihr Leute, verkündet die frohe Botschaft.

Angepasste Daten für Spendenkonto

Liebe Spender

Offenbar haben ein paar Leute Probleme, Michèle spenden zu können. Darum haben wir hier nochmals ganz genau die Spendendaten für CHF und EUR Spenden via Magda Muhmenthaler.

Für CHF

  • 87-293119-6 CHF, Postfinance, 3000 Bern
  • IBAN CH26 0900 0000 8729 3119 6
  • BIC POFICHBEXXX
  • Bezeichnung Muhmenthaler, Magdalena

Für EUR

  • 91-402023-6 EUR, Postfinance, 3000 Bern
  • IBAN CH78 0900 0000 9140 2023 6
  • BIC POFICHBEXXX
  • Bezeichnung Muhmenthaler Magdalena

Vermerk: Marokko

Bitte beachtet, das es für euch einfacher ist via Magda zu spenden, denn 1. müsst ihr keine horenden Bankgebühren bezahlen wegen Auslandtransaktion (wenn eure Bank überhaupt fähig ist das Geld zu senden) und 2. kann eure Spende via Magda von den Steuern abgezogen werden, was bei einer direkten Spende an Michèle nicht möglich ist, da Michèle eine Privatperson ist und kein Verein.

Solltet Ihr mit diesen Kontodaten Probleme haben, lasst es uns bitte so schnell wie möglich wissen.

Was dringend gesagt werden muss!!!

„Liebe Touristen

Einmal mehr mussten wir Touristen mit einem vierbeinigen Mitbringsel abweisen, weil sie nicht bereit waren, auch nur EUR 100.— pro Monat für die Vorbereitung und Pflege ihres geretteten Hundes auszugeben.

Einmal mehr, ein Tier muss betreut, gefüttert, medizinisch versorgt, kastriert, gechipt, getestet werden. Die Natur stellt uns das Tier gratis zur Verfügung, alles Weitere muss bezahlt werden! Wenn Ihr einem Tier eine Chance auf ein würdiges Leben geben wollt dann betreut es nicht nur bis an unsere Haustüre und nachher müssen wir gerade stehen. Das kann es einfach nicht sein! Wir sind selber am Limit unserer Mittel und Auslastung.

Ein Ferienspielzeug mehr wird nun also wieder auf die Strasse gesetzt, weil man selber nicht bereit ist, etwas von seinem Lohn abzugeben. Ich hoffe, der arme Vierbeiner wird Euch in Erinnerung bleiben und Euch daran erinnern, dass jeder Einzelne von uns die Verantwortung für die Strassentiere hat. Entweder Ihr schaut weg oder übernehmt die volle Verantwortung!

Traurige Grüsse und ich wünsche Euch keine schöne Heimreise!
Magda“