Vertrauenswürdige Helfer: Die Hunde in Rumänien brauchen uns! (II)

Tierärztlicher Notfalldienst Zürich-West / Limmattal

31 Jahre und kein bisschen müde

Am Freitag, 27.09.2013 haben sich unter der Leitung von Dr. Josef Zihlmann die Tierärzte des

Tierärztlichen Notfalldienstes Zürich-West / Limmattal

in der Tessinerstube des Hotels Sommerau in Dietikon getroffen. Das Ziel war, sich auszutauschen, Unstimmigkeiten zu bereinigen und die Notfalldienste den Bedürfnissen und Kapazitäten den mitwirkenden Tierärzten anzupassen.

Über eine überregionale 900-er Telefonnummer wurde diskutiert, was jedoch gleich wieder verworfen wurde. Wer einen Notfall mit seinem Haustier hat muss rasch mit dem diensttuenden Tierarzt verbunden sein statt mit diversen kostenpflichtigen Telefonnummern. Wir warten vorerst ab, welche Erfahrungen die anderen Notfallzentren damit gemacht haben.

Allgemein darf gesagt werden, dass sich die Tierärzte untereinander sehr gut verstehen und eine faire Diskussionskultur pflegen. Alle sind bereit, auch mit neuen KollegInnen aufgefrischt, in ein weiteres, erfolgreiches Jahrzehnt „Tierärztlicher Notfalldienst Zürich-West / Limmattal zu starten.

Wir spürten, dass uns alle ein Thema schon länger massiv beschäftigt: Das verheerende Hundeelend in Rumänien. Wir vertreten die Meinung, dass die Tierärzteschaft, nicht nur in der Schweiz, sondern im ganzen EU-Raum dazu verpflichtet ist, die Kolleginnen und Kollegen in Rumänien mit Rat und Tat und auch finanziell zu unterstützen. Wir sind enttäuscht, dass bis heute keine tierärztliche Organisation reagiert hat.

Einstimmig wurde folgender Beschluss gefasst:

Wir schauen nicht tatenlos zu, wie Hunde mit furchtbarsten und tierquälerischen Methoden abgeschlachtet werden. Jedes Tier hat das Recht, in Würde zu sterben. Wie zu Ceausescus Zeiten wüten die Schergen und morden alles, was ihnen in die Quere kommt. Und die Tierfreunde unter den Rumänen rufen um Hilfe.

Sämtliche Praxen des Notfalldienstes Zürich-West-Limmattal sind ausnahmslos bereit, unsere Kollegen in Rumänien vor Ort aktiv zu unterstützen. Mit unseren Medikamenten, die tierschutzkonformes Euthanasieren ermöglichen wollen wir dem bestialischen Töten ein Ende bereiten. Das Hundeproblem in Rumänien muss ohne Frage gelöst werden. Deshalb beabsichtigen wir, bei Kastrationsaktionen aktiv mitzuhelfen. Das darf kein leeres Versprechen sein.

Dieser Aufruf geht an alle Kolleginnen und Kollegen in der Schweiz. Es ist ein Appell an unsere ethische Grundeinstellung. Wir sind verpflichtet, gequälten Tieren zu helfen, ganz egal wo.

Schwer kranke und aggressive Hunde müssen euthanasiert werden, doch nicht qualvoll umgebracht wie das jetzt passiert. Gesunde Tiere müssen kastriert, gechipt, registriert und in Rumänien vermittelt werden. Bei diesen Mengen von Hunden ist es nicht verwunderlich, dass unsere Kollegen dort völlig überfordert sind. Aus Verzweiflung werden schon jetzt Unmengen von Hunden in andere europäische Länder gebracht. Schon in kurzer Zeit werden als Folge unsere Tierheime überquellen. Dann ist es zu spät.

Wir können noch etwas tun, doch es muss sofort passieren.

Es fehlt in Rumänien an qualifiziertem Fachpersonal (Tierärzten)

Es fehlt an Medikamenten, die ein faires Euthanasieren garantieren

Es fehlt an Geld

Alle Praxen des Tierärztlichen Notfalldienstes Zürich-West / Limmattal befürworten unsere Aktion aktiv finanziell, medikamentell und durch persönlichen Einsatz in Rumänien.

Wir laden alle Tierärzte in der Schweiz ein,  sich mit persönlichem Engagement zu beteiligen und unser Anliegen auch finanziell zu unterstützen.

Auch Sie, liebe Leserinnen und Leser bitten wir

Verhelfen Sie unserer Aktion zum Erfolg

Spendenkonto: 80-5161-5-4

Dr. Josef Zihlmann

IBAN CH52 0900 0000 8005 16 154

Vermerk: Hilfsaktion Rumänien Kastrationen und Futter

Die Tierärzte

Dr. Max Bachmann, Schlieren

Dr. Felix Rohner, Birmensdorf

Dr. Fredy Huber, Birmensdorf

TA Carmen Müller, Geroldswil

Dr. Steffi Ruge, Dietikon

Dr. Josef Zihlmann, Dietikon

Dr. Petra  Drossaart, Dietikon

Dr. Emil Büchler, Zürich

Dr. Rico Vannini, Watt-Regensdorf

Dr. Imelda Vannini, Watt-Regensdorf

Dr. Jean Luc Forster, Zürich

TA Angela Beltracchi, Zürich

TA Jann Rapp, Urdorf

Dr. Ursula Matter Kolb, Dietikon

Dr. Karin Furrer, Birmensdorf

Dr. Remo Jacomet, Watt-Regensdorf

Dr. Denise Dollriess, Zürich

Werbeanzeigen