Jelly ist nun in der Schweiz

Jelly (vorher Luisa)

luisa

Jelly ist eine unheimlich fürsorgliche Mutter, die alles tut, um ihre Kleinen in Sicherheit zu wissen. Nachdem nun alle von Michèle gerettet wurden – d.h. dem Vergiftungstod gerade noch von der Schippe gesprungen sind – mussten sie noch gesund gepflegt werden. Nun suchen sie ein liebevolles Zuhause in der Schweiz bei lieben Menschen. Michèle möchte sie nicht ihrem Schicksal überlassen oder auf eine Farm vermitteln, wo sie an der Kette landen. Alle haben bereits genügend gekämpft, als dass sie ein schönes Zuhause verdient hätten.

Jelly  ist aufopfernd und trotz ihrer Erfahrungen sehr freundlich gegenüber den Menschen. Bald möchte auch sie eine Familienhündin werden, die ihren Menschen eine tolle Begleiterin sein wird.

—-

IMG_4349

Luisa und Nera treffen in der Schweiz wieder aufeinander, nachdem beide die Reise Marokko-Schweiz hinter sich gebracht haben. Luisa heisst nun Jelly und darf bei Magda auf ein schönes Leben in einer netten Familie hoffen. Nach all ihren früheren Strapazen hat sie dies auch wirklich verdient. Sie hat ihre bisherigen Lebens-Prüfungen mit Auszeichnung bestanden.

Aber sie hatte auch eine gute Portion Glück! Hoffen wir, dass es noch einmal zu ihr kommt.

Man kann Jelly und Nera bei Magda Muhmenthaler in Räterschen besuchen gehen.

Werbeanzeigen

Theo ist zurück bei Magda

Theo ist zurück bei Magda.

Er hat seine neue Familie zu sehr beschützt und konnte daher nicht behalten werden. 

 

093

 

Hier können Sie weiteres über unsere Tiere bei Magda lesen:

https://tierhilfemarokko.wordpress.com/hunde-in-der-schweiz/

Nera ist in der Schweiz angekommen

Und Nera hat alle Erwartungen übertroffen! Sie ist eine ganz bezaubernde Maus. Sie ist nicht nur besonders hübsch, mit ihrem gewinnenden Wesen wickelt sie auch jeden gleich um die Pfote.
Lesen Sie mehr über Nera oder besuchen Sie sie direkt bei Magda Muhmenthaler im Tierheim.

NeraM
Ein riesiges Dankeschön an dieser Stelle an die Patin, die Nera eine Ausreise mit einer Vorbereitungs-Patenschaft ermöglicht hat und an die Flugpatin Renate, die Nera unversehrt in die Schweiz gebracht hat.

Aktueller Tierbotschafter Bericht über Michèle

Lieber Tierbotschafter, liebe Tierfreunde
Ostergeschenke fallen bei Michèle oft etwas speziell aus… heuer waren es 4 Kätzinnen mit 19 Jungtieren!

Und zudem 2 winzig kleine Babys ohne Mutter. Was Kartonschachteln so alles hergeben?

Unsere Tierschützerin Michèle aus Agadir hat so mancherlei tierische Geschichte zu erzählen.
Hier ein kleiner Querschnitt aus dem marokkanischen Alltag einer Einzelkämpferin.

UpdateBericht_Michele

Herzliche Grüsse

Brigitte Post
———————————————————————————————————————————————

Stiftung Tierbotschafter.ch

Brunaustrasse 200

CH-8951 Fahrweid

0041 (0)44 730 30 43

Postkonto 85-252306-7

www.tierbotschafter.ch

image001