Auch Esel brauchen manchmal Michèles Hilfe

Michèle setzt sich nicht nur für arme Hunde und Katzen ein. Auch Esel dürfen dank ihrer Hilfe noch einmal den Weg ins Leben zurück finden.
Esel werden in Marokko gar nicht gut behandelt. Sie arbeiten hart – und wenn dies nicht mehr möglich ist, dann setzt man sie aus und überlässt sie dem Tod.

Dieses Esel-Weibchen lag zwei Tage regungslos in der prallen Sonne, unfähig sich noch mit eigenen Kräften in den Schatten zu bewegen… und dies bei einer Temperatur von 50 Grad am Schatten. Keiner kümmerte sich um das Tier bis Michèle von Freunden informiert wurde.
Michèle reiste an und sorgte dafür, dass die Eselin Feuchtigkeit, Schatten, Schutz vor Wildhunden und Fledermäusen bekam. Die Hufeisen wurden entfernt und Josephine, wie man das Tier dann nannte, wurde mit den nötigen Parasiten-Kuren versorgt. Zu guter Letzt durfte sie nach 3 Wochen Aufpäppeln zu Michèles Freundin, die bereits 6 Eseln ein Zuhause bietet.
Vielen Dank Michèle! Ein Tier, das sein Leben lang bis zum buchstäblichen Umfallen geschuftet hat, sollte mindestens auf seine letzten Tage noch etwas Glück im Leben erfahren dürfen!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s